Donnerstag, 30. April 2015

1.Mai Wochenende - Erste Station "Wischhafen"

Nach einer kurzen aber anstrengenden Woche sind wir um ca 17 Uhr losgekommen - Ziel Schleswig Holstein - laut meinem Kardiologen in "Geheimtip" an den langen Wochenenden..."Mit der Idee sind sie sicher allein......hihihi".
Die Tanks sind ebenso wie der Kühlschrank wochenendmäßig aufgefüllt....
Seit hab 8 stehen wir am kostenlosen Stellplatz 300m vom Elbfähranleger entfernt. Der Blick ist schön, das Wetter hat sich gefangen nachdem wir auf der Fahrt sintflutartige Regenfälle erlebten.
Nach zwei Telefonaten mit potenziellen Übernachtungsgastgebern aus dem "Landvergnügen" - Stellplatzführer haben wir einen Platz bei "Anna's Diekhuus" in der Blomischen Wildnis bekommen (ein paar Kilometer nördlich von Glückstadt) und freuen uns auf den Hof am Elbdeich.
Wir haben uns jetzt erstmal einen Tee gemacht und entkrampfen jetzt bei "Gerry Rafferty"...

Sonntag, 26. April 2015

Erstes Wochenende - Teil 2

Herrlich - einsam stehen bedeutet natürlich ruhig stehen.


Es ist herrlich still hier - leise brummt die Brennstoffzelle und gelegentlich haucht die Heizung warme Luft in unseren Zefiro. Wir stehen jetzt nach der zweiten Nacht komplett autark. Wasservorrat ist angemessen und würde noch für eine Nacht inkl. Duschen reichen. Die Batterie durfte auch mehrfach zeigen, was sie kann. Backofen und Fön kamen jeden morgen zum Einsatz. Automatisch schiebt die Brennstoffzelle dann wieder Strom in die Batterie. Super. Dank eines neunen mobilen Internetrouter mit externer Antenne, waren wir hier gestern im Nichts in der Lage im Bett über das Internet die neue israelische Serie "Hatufim" auf ARTE weiter zu schauen. Schon irre....Jetzt nutzen wir die Stille noch um zu Arbeiten,
für's nächste Wochenende zu recherchieren oder zu schlafen....

Um ca. 1630 Uhr waren wir wieder im Gehöft Borgstede - ein schönes kleines, abwechslungsreiches Wochenende hatten wir. Tolle Spaziergänge, VIEL Ruhe und eine Menge Möglichkeit alles auszuprobieren und uns "einzuleben" - alles hat toll geklappt! Jetzt kann der 1. Mai kommen!
Hier unsere Route (ca.150km)


Samstag, 25. April 2015

Erstes Wochenende - Teil 1

Alles ist eingebaut und wartet darauf - ausprobiert zu werden. Die Brennstoffzelle ist montiert und ist mit Batterie, Stromkreis und dem 220V-Inverter verbunden. Somit haben wir auch in der "Pampa" Strom wie zu Hause und können alle Geräte benutzen.
Komplettiert sind auch etliche Haken und Ablagekörbe im Sanitär- und Küchenbereich.
Also, Kühlschrank gefüllt und bei schönstem Wetter nach Oldenburg.
Beim "Athos" haben wir uns auf den Parkplatz gestellt und sind eine Runde mit dem Hund um den Flötenteich gelaufen. Um 19 Uhr gab's einen traditionellen AThosteller und die Jahreshauptversammlung. Ungewöhnlich, denn es gab für mich mal keinen Ouzo und kein original gezapftes Athos-Jever in der 0,4er Kugel (ein freiwilliger Entschluss!!).
Um ca. halb Zehn war die Veranstaltung zu Ende und wir fuhren noch nach Kleinensiel - wir wollten am Wasser mit schöner Aussicht frühstücken und nicht an einer der Haupteinfallstrassen nach Oldenburg!



Nach ausgiebigem Duschbad (Boiler läuft 1a Zeitsteuerungsautomatik) und anschließendem Frühstück sind wir weiter zu einem "noch" einsameren Stellplatz an der Brücke zur Weserinsel Harriersand. Hier stehen wir im "Nichts" nur Ruhe und Felder umgeben uns. DIe Weser können wir so nicht sehen, wir werden jedoch nachher einen großen SPaziergang machen und sie suchen (die Weser müsste nur 50m entfernt sein...)


Diese Ruhe nutzen wir um endlich uns selber auch mal "Alles Gute" zum neuen Reisemobil und viele schöne Stunden und entpannte Momente zu wünschen...(andere haben das schon zu Hauf getan, aber wir selbst noch nicht...)

Wie immer könnt ihr unsere aktuelle Position an der Seite (Aktuelle Position: Standort über Satellit) aufrufen, oder ihr benutzt direkt diesen Link--> Standort - Passwort: per-   hier könnt ihr auch sehen, wo wir sind, wenn wir gerade fahren. Alle 10min. wir der Standort aktualisiert!!!)

Dienstag, 21. April 2015

Abholung Teil 3 - Kucki Mobil in Nörvenich

Nach einer schnellen Fahrt im Golf kamen wir um 9 Uhr in Nörvenich - also zu früh - an. Wir machten dort noch schnell ein kleine Runde mit dem Hund und sahen dann schon einen der LKW's, die die Reisemobile aus Italien holen.

Wie Herr Hackstein später erzählte, war das der "kleine" LKW, der im Regelfall auf den Großen geladen wird, um beide nach Italien mit nur einem Fahrer zu transportieren. Dann fährt der Fahrer mit einem LKW mit geladenen Reisemobilen zurück, die Italiener beladen zwischenzeitig den anderen und der Fahrer fliegt nach Italien zurück um den zweiten LKW zu holen - so geht das dann wieder von vorne los....Wahnsinn.

Nach einer kurzen Dokumentenübergabe schritten wir dann zur Tat - bzw. zur Garage in der unser Zefiro stand.

Spontane Freude machte sich breit und Herr Hackstein fuhr das gute Stück heraus. WIr probierten alles gemeinsam aus und fuhren los um den Mietwagen in Düren wieder abzugeben.

Bevor wir den Golf bei der Sixt Station abgaben, haben wir natürlich schnell alles im Mobil verstaut und ein bischen was ausprobiert.




Am Nachmittag sind wir dann zu Lars und Annemie nach Buir gefahren und wir haben gemeinsam die Übergabe im "Alt Buir" gefeiert. Am nächsten Tag fuhren wir zum Frühstück noch kurz zum Schloß Loersfeld - machten eine Hunderunde und fuhren dann nach Oldenburg. Nachdem wir uns ein Stück Geburtstagskuchen bei Kai und Simone abholten sind wir dann mit dem Zefiro bei Uli und Brigitte vorstellig geworden.

Abholung Teil 2 - Sixt Mietwagen

Um 16 Uhr holten wir den Golf Variant bei der SIXT-Station in Oldenburg ab. Schnell gemacht, war die Idee - da das Auto über das Internet reserviert und unsere Daten im Vorfeld eingegeben waren.
Allerdings waren wir überrascht, wie viele Schrammen und Steinschläge das Auto hatte. Ein Mitarbeiter nahm dann die weiteren "Blessuren" des Golfs auf und wir fuhren nach Varel. Dort wurde das Auto schnell gepackt.




Am Samstag früh sollte es ja losgehen!

Freitag, 17. April 2015

Abholung Teil 1 - Zulassung

1. Dickes Lob an den LK Friesland...Astreine Abfertigung eines einst echt nervigen Vorganges (KFZ-Anmeldung) - durch sehr gute Aufbereitung der Unterlagen/Anträge im Internet und der Möglichkeit einen Termin in der Zulassungsstelle zu reservieren ist das Ganze jetzt in einer halben Stunde erledigt und stressfrei...Durch die vorherige Reservierung des Kennzeichen und der Bestellung derselben im Internet war da auch noch eine Ersparnis von min. 35€ drin...(Schilder im Netz = 15€ inkl. Versand / Schilder in der Zulassungstelle = 51€)
Für das "Ersparte" haben ich mir noch einen neuen Kartenführerschein gegönnt...Wenn schon, denn schon!

Freitag, 3. April 2015

Dies hätte die erste Tour mit dem neuen Reisemobil werden sollen...

(Testeintrag) wurde es aber nicht! Stattdessen machten wir uns auf den Weg nach Demmin und Trassenheide.
A20 - endlos...

Dort verbrachten wir den ersten Abend, bevor wir nach Trassenheide/Usedom aufbrachen. Abends gab's ein vorgezogens "Osterei" von Kate - Einladung in das Hotel Seeklause zum Abendessen.

Am nächsten fuhren wir quer über die Insel nach Polen und nach anschließender Fährüberfahrt nach Międzyzdroje.

Viel auflandiger Wind...
Dort gab es wieder ein Osterei - jedoch diesmal in Form eines Mittagessen!

Am dritten Tag stand ein Spaziergang durch Koserow mit anschließender Einkehr in die Salzhütten auf dem Programm







Das soll für den ersten Testeintrag reichen....Klappt doch schon ganz gut